aktuelles-neu
 
 

 

Unser neues Theaterstück :

"Der Meisterboxer"

von Carl Mathern u. Otto Schwartz

Schwank in 3 Akten

 

Aufführungsrechte:

Verlag : Felix Bloch Erben

 

Es geht in diesem Stück um den Sauerkraut Fabrikanten

Friedrich Breitenbach, der sich bei seiner Familie als Boxer ausgibt.

Er will vor der gesunden kulinarisch kargen Kost

seiner Frau reisaus nehmen.

Um mit seinem Freund auf Schweinebratentour gehen zu können,

nutzt er die Namensverwandtschaft zum echten Meisterboxer Breitenbach aus.

Als dann aber der echte Meisterboxer zu einem Kampf in die Stadt kommt,

droht der Schwindel aufzufliegen.

 

Die Personen und ihre Darsteller :

 

 Fritz Breitenbach

 Adelheit

 Fritz Junior

 Lotti

 Rosa

 Wilhelm Wipperling

 Amalie

 Fritz Breitenbach

 Coco Coucher

 Sauerkrautfabrikant

 seine Frau

 Sohn

 Tochter

 Hausmädchen

 Freund vom Senior

 Frau vom Freund

 Meisterboxer

 Stripteasetänzerin

 

 Manfred Kunz

 Cornelia Ernst

 Florian Kunz

 Caro Schädel

 Mary Kuhn

 Bernd Weisflug

 Brigitte Klomann

 Thomas Bruhn-Wessel

 Michelle Lewandowski

 Regie

 Souffleuse

 Spielleitung

 Maske

 Kostüme

 Bühnenbild

 Technik

 

 Kilian Marx

 Yvonne Mader

 Mary Kuhn

 Konny Schmitz-Herrmann u. Team

 Michèle Kunz u. Team

 Fam. Kunz u. Team

 Martin Ring, Michael Kuhn,

 Sascha Wojdyno

 

====================================================================

Unser Theaterstück 2017:

von Jack Popplewell

Bearbeitung Heinz Bruck

Aufführungsrechte:

Vertriebsstelle u. Verlag

Deutscher Bühnenschriftsteller u. Bühnenkomponisten GmbH

Norderstedt

 

 

Pfarrer Simon ist ein gelehrter, schüchterner und unbeholfener Mann.

Sein Zwillingsbruder Peter ist dagegen ein schlitzohriger

und mit allen Wassern gewaschener Geschäftsmann.

Als beide unabhängig voneinander in Finanznöte geraten,

tauschen sie ihre Rollen und Idenditäten.

Jeder erhofft sich, daß der andere für ihn "die Suppe auslöffelt".

Eine kluge und scharfsinnige Komödie!

Die Personen und ihre Darsteller :

 

 Janet

 Bella

 Simon

 Peter

 Harry

 Maggie

 Ben Dombräker

 Lucy Gates

 Claire

 Miss Vincent

 

 

 Michelle Lewandowski

 Christina Ernst

 Manfred Kunz

 Florian Kunz

 Bernd Weissflug

 Brigitte Klomann

 Karl-Heinz Rusche

 Cornelia Ernst

 Caro Schädel

 Sabine Frankenbach

 

 Regie

 Spielleitung

 Souffleuse

 Maske

 Kostüme

 Bühnenbild

 Technik

 Kilian Marx

 Mary Kuhn

 Ivonne Mader

 Konny Schmitz-Herrmann u. Team

 Michèle Kunz u. Team

 Fam. Kunz u. Team

 Martin Ring, Michael Kuhn,

 Sascha Wojdyno

 

 

===================================================================

Unser Theaterstück 2016:

Arsen und Spitzenhäubchen

von Joseph Kesselring

übersetzt von Helge Seidel

Einar Andersson muß kurz vor seiner Hochzeit mit Schrecken feststellen,

daß seine beiden Tanten Anna und Martha im wahrsten Sinne des Wortes

einige Leichen im Keller haben.

Darum kümmert sich aber gerne Einars geisteskranker und persönlichkeitsgestörter Bruder Anders,

denn er vergräbt die Leichen im Keller.

Zu allem Übel taucht auch noch das schwarze Schaf der Familie,

Einars verschollen geglaubter Bruder und Serienmörder Boris

mit seinem Komplitzen Dr. Einstein auf, um bei den Tanten unterzutauchen

und um sein mitgebrachtes letztes Mordopfer zu beseitigen.

Die Verwirrung ist nun komplett.

Es handelt sich um ein "Meisterwerk des schwarzen Humors"

mit makarberem Witz und Phantasie angereichert.

     

Aufführungsrechte:

Deutscher Theaterverlag Weinheim

 

 

=========================================================================================

 

  =========================================================================================

 Großer Auftritt: Laienbühne unterstützt Flüchtlingshilfe

                          Kilian Marx und Christiane Böer (re.) übergaben den Scheck an Ulla Lyachenko (2. v. l.) und Jutta Schmidt (2. v. r).

                   3.2.2016  Kilian Marx und Christiane Böer (re.) übergaben den Scheck an Ulla Lyachenko (2. v. l.) und Jutta Schmidt (2. v. r).

 

     

Glashütten - Schloßborn 

Der Besuch einer Inszenierung der Schloßborner Laienbühne sorgt immer für gute Laune und zeichnet Menschen oft sogar noch Monate nach der Aufführung ein Lächeln ins Gesicht. Der Grund: Die Schauspieltruppe aus dem Ortsteil ist bekannt dafür, dass sie einen erheblichen Teil ihrer Einnahmen für gute Zwecke spendet. Adressat in diesem Jahr: der Freundeskreis Integration Glashütten.

Dessen Verantwortlichen haben die Akteure der Laienbühne jetzt eine Spende von 2000 Euro überreicht. Diese stammt aus Erlösen der Stücke „Pension Schöller“, das von den erwachsenen Laiendarstellern präsentiert wurde, und aus dem „Dschungelbuch“ der Kinder und Jugendlichen.

„Wir unterstützen jedes Jahr einen guten Zweck“, erklärt Kilian Marx, Vorsitzender der Laienbühne. „Mal war es das J.E.T.Z.T.-Haus, mal das Hospiz oder die Feuerwehr. In diesem Jahr wollten wir mit dem Geld den Flüchtlingen helfen“, ergänzt Christiane Böer, Spielleiterin des Kindertheaters. Insgesamt habe die Laienbühne in den vergangenen 20 Jahren rund 40 000 Euro für soziale Zwecke gespendet, schätzt Marx. „Der Freundeskreis leistet hier eine ganz tolle Arbeit, und wir sind froh, dass wir ihn unterstützen können“, betont Böer. Für den Freundeskreis Integration nahmen Sprecherin Ulla Lyachenko und Kassenwartin Jutta Schmidt den symbolischen Scheck entgegen. „Wir freuen uns sehr über die Spende und werden das Geld für Schulbücher und Dolmetscher verwenden. Das sind immer hohe Ausgaben“, erklärt Lyachenko.

Der Freundeskreis Integration sei zurzeit gut aufgestellt. Rund 40 Freiwillige würden sich um die gegenwärtig 35 Flüchtlinge in Glashütten kümmern. „Bis Ostern sollen wir allerdings 117 Flüchtlinge bekommen“, so Lyachenko. Deshalb habe sich der Freundeskreis schon so organisiert, dass auch diese Herausforderung gemeistert werden könne. „Wir haben uns jetzt in Arbeitsgruppen aufgeteilt, von denen sich jeder um ein bestimmtes Thema kümmert“, stellt Lyachenko das neue Konzept vor. So gäbe es eine Willkommen-AG, die die Flüchtlinge in Empfang nimmt und ihnen zum Beispiel bei der Anmeldung hilft. Die AG Wohnen/Einrichten verwalte die Sachspenden und helfe den Flüchtlingen, ihre Wohnungen einzurichten. Die AG Sprachen und Bildung kümmere sich um den Deutschunterricht und versuche die Werte, die für das Leben in der deutschen Gesellschaft hilfreich seien, zu vermitteln. Weitere Arbeitsgruppen kümmerten sich um Ausflüge und Sportangebote oder würden bei Behördengängen helfen, umreißt Lyachenko die Bereiche.

Die Sprecher der einzelnen Arbeitsgruppen wollen sich nun regelmäßig treffen, um ihre Arbeit optimal zu koordinieren. Zum Auftakt des ersten sogenannten Sprechertreffens konnte nun die Spende der Laienbühne in Empfang genommen werden.

 

 =========================================================================================

Burgfest in Königstein 2015

 

Am Sonntag 20.07.15 war eine Abordnung der Schloßborner Laienbühne, unter der Leitung von Familie Kunz,

auf dem Burgfestumzug in Königstein unterwegs, um dort Werbung für unser neues Theaterstück zu machen.

Die Arbeit zur Vorbereitung für das Fest ist nicht zu unterschätzen, nicht nur Kostüme wurden genäht,

auch Flyer gedruckt, Kuchen gebacken, Gemüse für den Wagen besorgt, der Wagen transportiert, etc. etc..


VIELEN DANK!!!

Alle hatten viel Spaß, die Leute besonders mit unsrer Tierfarm (Schwein, Ziege, Schafe, Hühnchen)

und wir haben etwa 1000 Flyer an (freudige!) Abnehmer gebracht.